Beim Verfolgen der verschiedenen Äusserungen der Zuger Behördenvertreter kommt man unweigerlich zum Schluss, dass die Piratenpartei mit ihrer erfolgreichen Beschwerde für die Einsicht in Gemeinderatsprotokolle vor Bundesgericht zwar in ein Wespennest gestochen hat, aber die Motivation der Piraten nicht verstanden wird. Leider zeigten sich die Zuger Behörden in Sachen Transparenz bislang wenig lernbereit. Reigerungsrat Villiger bezeichnete als Grenzfall, was das Bundesgericht als klaren Fall e...
Weiterlesen

 

Die Steinhauser Gemeindepräsidentin macht in den Medien grosse Aufwände für die Bearbeitung, also Schwärzungen, der Gemeinderatsprotokolle für die Herausgabe an die Piratenpartei geltend. Auch das Bun...
Weiterlesen

 

Das Bundesgericht hat die Beschwerde des Steinhauser Piraten Stefan Thöni gutgeheissen und weist den Gemeinderat an, die Einsicht in die Gemeinderatsprotokolle grundsätzlich zu gewähren. Stefan Thö...
Weiterlesen

 

Der Gemeinderat Steinhausen prüft jetzt unsere Motion gegen Laubbläser. Wir hoffen, dass zur nächsten Gemeindeversammlung darüber abgestimmt werden kann und damit im 2018 in Steinhausen keine lärmende...
Weiterlesen

 

Der Ärger über die dauerlärmenden Laubbläser ist gross. Mit 80 bis 100 Dezibel sind es die lautesten Gartengeräte und dazu noch quasi im Dauereinsatz. Bereits Lärm mit 60 Dezibel ist gesundheitsschädl...
Weiterlesen